Das ganze hier fing bei einer Stammtisch-artigen Veranstaltung an. Dank einer schon fast frühkindlichen Affinität habe ich mich schon seit einiger Zeit mit den mobilen Devices – PDA’s, Handys, Smartphones und so weiter beschäftigt. Denn eigentlich fand ich es immer ziemlich bescheiden, mich zwischen – raus und daussen sein und dem PC zuhause entscheiden zu müssen. Noch dazu hat sich der PC bei mir ganz schnell zur Informations-Kommunikations-eierlegenden Wollmilchsau entwickelt, und wie soll man denn dann da „draussen“ ohne überleben.

Na in jedem Fall hab ich vor einigen Jahren dann die Nokia Communicator-Reihe für mich entdeckt, das damals aktuelle 9210 war eigentlich eine recht perfekte Symbiose aus dem Psion, an den ich mich gewöhnt hatte und dem Handy, das via Infrarot die (damals schweineteure) Verbindung zum Rest der Welt (=Internet) hielt. Und das über eine mehr als wackelige Infrarotverbindung. Vor allem hatte das Handy (damals ein übriges superrobustes und kleines Ericsson T10s) noch nicht mal eine eingebaute Infrarotschnittstelle, die musste man noch extra dran-clippen. Na in jedem Fall versprach der damals neu angekündigte Communicator großes, ich kannte die 9110 / 9110i schon von Kollegen und war so begeistert nicht – doch der neue 9210 sollte ein Farbdisplay und eine Symbian-Softwarebasis bekommen. Also dem Psion sehr ähnlich sein. Das klang nach dem idealen Gerät, und wurde damals mit hart nebenher verdientem Geld neben dem Studium angeschaft.

Your Message...Your name *...Your email *...Your website...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.