Bye Bye Wales, nach dem Frühstück, heute mal bei Starbucks, kämpfen wir uns mit dem vollgepackten Auto raus aus der walisischen NATO-Festung Cardiff. Die letzten Meilen auf walisischen Motorways werden wir von tausenden Polizisten beäugt und begutachtet, die auf allen Brücken über die Autobahn zwischen Cardiff und Bristol stehen. Vermutlich wird die Straße vom Flughafen Bristol in die Stadt hinein von vielen hochrangigen Politikern benutzt werden, und so sicher die Polizisten die Wege und die Umgebung ab. Wir jedenfalls entscheiden uns, daraus einen Spaß zu machen für uns und für die Polizisten, die doch recht gelangweilt aussehen und winken jedem einzelnen von ihnen zu.

Kurz vor Bristol überqueren wir mit einer großen Hängebrücke eine baucht und sind nun endgültig zurück in England. Bye Bye Wales, deine Küsten und deine herzlichen Menschen haben uns sehr gut gefallen und wir werden sicher wiederkommen.

DSC_4575.JPG

Erster Stop in England ist Bath, und nach dem ruhigen beschaulichen Wales ist die Touristenmetropole ein kleiner Kulturschock. Auf dem Parkplatz begegnen uns einige Autos mit deutschen und sogar schweizer Kennzeichen und die ganze Stadt ist darauf ausgelegt, Besucherströme auf dem Weg von und zu den römischen Bädern durch möglichst viele Läden, Restaurants und Imbisse zu schleusen.

DSC_4634.JPG

DSC_4604.JPG

DSC_4624.JPG

DSC_4632.JPG

Natürlich wollen auch wir die antiken Bäder sehen und natürlich kaufen wir auch die ein oder andere Kleinigkeit, entschließen uns am Ende aber dafür nur zwei Pasties mitzunehmen, die wir am Auto zusammen mit unseren restlichen Vorräten vertilgen. Der ganze Rummel ist uns dann doch zu viel. Also machen wir uns früher als geplant auf den Weg nach Salisbury, dem heutigen Etappenziel. Unterwegs biegen wir auf gut Glück noch zum Longleat Safari & Adventure Park ab. Das ganze entpuppt sich als riesige, aber auch leider sehr teure Attraktion mit einem großen Themenpark und einer Safari zum Selberfahren. Doch obwohl wir das immer einmal machen wollten entscheiden wir uns dagegen, denn wir haben leider nicht die Zeit die man für den Park oder auch nur die Safari bräuchte.

DSC_4663.JPG

So drehen wir um und machen uns wieder auf den Weg. Deshalb sind wir am Ende zu früh in Salisbury um in das Bed&breakfast einzuchecken und fahren erst mal die Stadt. Wir folgen den Wegweisern durch die Stadt um die berühmte Kathedrale zu finden, doch auch hier eignen sich die Wegweiser eher als Labyrinth denn als direkte Weganweisungen. Im Gegensatz zu Bath entpuppt sich Salisbury jedoch als nette, mittelalterliche Stadt, die zu entdecken wirklich Spaß macht.

DSC_4697.JPG

DSC_4724.JPG

DSC_4705.JPG

DSC_4692.JPG

Am Ende schaffen wir es dann auch zur Kathedrale, einem wirklich beeindruckenden Bau der frühen englischen Kirchenarchitektur. Der Bau soll, so sagt man, Ken Follett bei seiner bekannten Bücher über das mittelalterliche Kingsbridge inspiriert haben.

DSC_4781.JPG

DSC_4760-0.JPG

DSC_4768.JPG

DSC_4773.JPG

Noch beeindruckender ist das Innere der Kirche, hier kann man die Faszination von Säulen der Erde hautnah erleben. Kein Wunder, dass auch viele Szenen der Verfilmung hier in Salisbury und in der Kathedrale gedreht wurden.

DSC_4839.JPG

DSC_4797.JPG

DSC_4806.JPG

DSC_4832.JPG

DSC_4845.JPG

DSC_4849.JPG

Nach dem beeindruckenden Besuch müssen wir uns beeilen noch ein paar leckere englische Süßigkeiten einzukaufen bevor unser Parkticket abläuft. Wir quälen uns durch den Feierabendverkehr nach Sarum hinauf wo unser B&B für die Nacht steht. Wir checken ein und buchen auch gleich das Frühstück für morgen. Damit wir früh nach Stonehenge losfahren können. Und jetzt geht’s noch in einen guten englischen Pub, gut dass ich vorher schon geschrieben habe…

Your Message...Your name *...Your email *...Your website...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.