Wow – schon wieder 3 Monate ist es her seit ich hier geschrieben habe. Und zunächst muss ich gestehen – ich blogge wenn dann eher am Laptop denn Mobil vom Handy aus. Das liegt zum einen sicher daran, dass ich den Zeitaufwand einfach unterschätzt habe (deswegen so selten was zu lesen) und zum anderen daran, dass sich längere Texte doch schlecht mobil erfassen lassen – egal wie gut eine kleine Tastatur auch sein mag. Doch zum eigentlichen Thema – die großen Messen laufen grade, oder stehen vor der Tür. Wir erinnern uns – auf dem GSM-Kongress in Barcelona hat Nokia im letzten Jahr den E90 präsentiert, ein Gerät auf das nicht nur ich sehnsüchtig gewartet habe.Und nun ist es wieder soweit, in Barcelona feiert sich die GSM und UMTS-Branche im großen Stil selbst und feiern einen Reigen von Neuheiten. Jede Menge Smartphones werden da aus dem Hut gezaubert, und interessanterweise auch einige im Formfaktor des guten alten Communicators. Da wäre das schon vorher gesehene ASUS M930W, das ebenso wie das Toshiba G910 mit Windows Mobile ausgestattet sein wird. Während das ASUS sich jedoch schon allein durch sein kleines Innendisplay aus meiner Sicht disqualifiziert könnte das Toshiba durchaus einen 2. Blick wert sein, wenn man denn mit Windows Mobile leben mag. Shooting Star in diesem Jahr ist jedoch nicht das iPhone, und auch nicht die diversen neuen Handy-Modelle – sondern vielmehr der Einstieg von Google ins Handy-Geschäft. Dabei verfolgen die Jungs aus Mountain View gleich zwei Ansätze – zum einen bieten sie in den USA um eine Mobilfunklizenz mit und auf der anderen wollen Sie mit Android den Smartphonemarkt um ein eigenes Betriebssystem bereichern. Ein erster, früher Prototyp im Gameboy-Retro-Design der späten 80er Jahre ist auf dem Stand von Texas Instruments auf der MWC in Barcelona zu sehen.

Your Message...Your name *...Your email *...Your website...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.